Mindener Museum

Aus der Sonderausstellung: Das Schiffsmodell „Rhenus 159“


Nur noch bis zum 2. Oktober ist im Mindener Museum die Jubiläumsausstellung „Sammelsurium?! Über 100 Jahre Sammeln, Bewahren, Ausstellen“ zu sehen. 100 Jahre sind seit der feierlichen Wiedereröffnung vergangen. Ein guter Anlass, die Geschichte des Museums genauer zu beleuchten. In der Ausstellung werden 100 Objekte aus seinen vielfältigen Sammlungsbereichen gezeigt. Das Museum stellt bis zum Ausstellungsende jede Woche eines der Exponate vor.

2021 kam dieses Modell des Binnenfrachtschiffes „Rhenus 159“ als Schenkung in die Sammlung des Mindener Museums. Das Frachtschiff wurde 1955 bei der Weserwerft Schiffs- und Maschinenbau GmbH in Minden für die Fendel Schifffahrt GmbH in Mannheim gebaut.

Die Weserwerft GmbH wurde 1918 „am alten Weserhafen“ in der Nähe des Bahnhofes gegründet. Zunächst als Reparaturbetrieb geplant, baute man schon bald Leichter, Kähne, selbstfahrende Motorgüter- und Tankschiffe sowie Heckraddampfer. 2004 stellte die Weserwerft ihren Betrieb ein.

Wer mehr über das Schiffsmodell und die Sammlungsgeschichte des Mindener Museums erfahren möchte, kann die Sonderausstellung noch bis zum 2.Oktober von Di-So, jeweils von 12-18 Uhr besuchen.

Weitere Informationen unter www.mindenermuseum.de, museum@minden.de oder Tel. 0571-9724020.


Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.