Kulturbüro

Workshops für Kinder im Oktober: Theater spielen, Kunst schaffen, Video live streamen und Zirkus machen 


Vom 10. bis 14. Oktober (11 Uhr bis 14 Uhr) dreht sich im Jugendhaus Alte Schmiede alles um das Thema „Theater“. Spiel- und Theaterpädagogin Stella Ballare ist zu Gast und gibt Einblicke in die Grundlagen des Improvisationstheaters und der Pantomime-Kunst. Es geht darum, sich kreativ auszutoben und Spaß zu haben. Anmeldung: alteschmiede@minden.de, +49 571 9726757.

Zeitgleich (10. bis 14. Oktober, 11 Uhr bis 15 Uhr) geht es in der Stadtbibliothek um Buchstaben und Kunst. Wie werden aus einzelnen gedruckten Buchstaben Kunstwerke? Aus einem Alphabet entstehen die verschiedensten Bilder, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Künstlerin Susann Dietrich zeigt die Techniken dieser Kunstform. Anmeldung: l.opheiden@minden.de, +49 571 837910. 

Ein anderes Angebot von Stadtbilbiothek und Juxbude bietet zwölf- bis 14-Jährigen die Gelegenheit einen eigenen Live-Stream zu planen und umzusetzen. Unter dem Motto „Just Streaming“ erfahren die Teilnehmenden von Medienpädagogen Lukas Opheiden und Mediengestalterin Ayleen Behrens worauf es beim Streamen ankommt und wie z.B. Overlays und Icons gestaltet werden. Der Workshop findet am 13. und 14. Oktober, von 11 Uhr bis 17 Uhr im Jugendhaus Juxbude statt. Anmeldung: l.opheiden@minden.de, +49 571 837910.

Manege frei für Akrobatik: Im Zirkus Workshop mit jungen Akrobat*innen von der „Nablus Circus School“ aus Palästina (Kinderkulturkarawane) können zehn- bis 14-Jährige verschiedene Zirkusnummern einstudieren und Tricks der Akrobatik kennen lernen. Der Workshop wird vom Welthaus Minden organisiert und findet im Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank statt (27. und 29. Oktober). Anmeldung: info@welthaus-minden.de, +49 571-24417 oder 0163-3723566.

Allgemeine Fragen zum Kulturrucksack NRW Minden beantwortet das Kulturbüro der Stadt Minden: m.osterbrock@minden.de, +49 571 89-758. Die Workshops werden durch eine Landesförderung vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW finanziell unterstützt und sind für die Teilnehmer*innen kostenfrei. 

Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.