Familie rennt über Wiese @istock

Informationen für Helfer*innen

Informationen für Helfer*innen

Der Krieg in der Ukraine hat auch bei uns in Minden zu einer Welle der Hilfsbereitschaft geführt.  Engagierten Bürger*innen und den vielen hilfsbereiten Organisationen und Vereinen ist es zu verdanken, dass die hier angekommenen Geflüchteten in Minden schnell ein neues Zuhause gefunden haben. Alle wichtigen Informationen für Helfer*innen finden Sie auf dieser Seite. 

  • Ehrenamtliche Unterstützung

    Wer ehrenamtlich unterstützen möchte, kann sich mit diesem Formular bei der Stadt Minden melden. 

    Formular ehrenamtliche Unterstützung

    Uns haben bisher schon viele Angebote erreicht, die nacheinander bearbeitet werden. Das nimmt Zeit in Anspruch. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir uns nicht sofort zurückmelden. 

  • Anmeldung von Geflüchteten

    Wir bitten alle Bürger*innen, Familien und Einrichtungen, die Flüchtlinge aufgenommen haben, diese registrieren zu lassen. Das ist wichtig, damit die Verwaltung weiß, wie viele Personen sich bereits in Minden aufhalten. 

    Zunächst erfolgt die Aufnahme in das Melderegister und die Registrierung über die Ausländerbehörde. Im Anschluss kann bei Bedürftigkeit Sozialleistungen beantragt werden. Bitte nutzen Sie die Online-Terminvereinbarung. Die Registrierung erfolgt dann zum vereinbarten Termin im Bürgerbüro (Großer Domhof 2). 

    Online einen Termin für die Anmeldung vereinbaren

  • Spendenkonto der Stadt Minden

    Geldspenden können auf das Spendenkonto für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe der Stadt Minden unter dem Stichwort „Spende für die Flüchtlingshilfe in Minden“ überwiesen werden. Die Kontoverbindung lautet: 

    Sparkasse Minden-Lübbecke

    IBAN: DE12 4905 0101 0080 0000 11

    BIC: WELADED1MIN

    Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt. Dafür ist es jedoch wichtig, dass bei der Überweisung Namen und Adresse im Verwendungszweck mitgenannt werden. Bürger*innen, die gespendet haben und eine Quittung wünschen, können sich - bitte mit Nennung des vollen Namens, der Adresse und des Betrages - in der Finanzbuchhaltung an Frau Schumacher, E-Mail: s.schumacher@minden.de (alternativ: m.miraldo@minden.de), Telefon 0571 89 348, wenden. 

Kontakt

Hotline: +49 571 89-5164

E-Mail: ukrainehilfe@minden.de

Mehr Infos

Wenn Sie Geflüchtete bei sich aufgenommen haben oder aufnehmen möchten, finden Sie hier Informationen zu Mietrecht, Versicherungsschutz usw.


Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat Tipps und Hinweise für Menschen zusammengestellt, die helfen möchten: