Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Tag des Ehrenamtes - Junge Ehrenamtliche leisten Großartiges in Minden

3. Dezember 2020 | Minden. Jetzt junge Ehrenamtliche benennen, die für ihren Einsatz ausgezeichnet werden sollen. 

  • Alljährlich wird am 5. Dezember der internationale Tag des Ehrenamtes begangen. An diesem Tag werden in ganz Deutschland Menschen geehrt, die sich durch besonderes Engagement hervorgetan haben. Für die Verantwortlichen der Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Minden ein guter Grund auch jungen Ehrenamtlichen zu danken.

    Oft sehen wir im Alltag gar nicht, wie viele Menschen sich ehrenamtlich einbringen. Doch in der Stadt Minden gibt es viele Menschen, die ehrenamtlich tätig sind. Dabei sind die Möglichkeiten sich ehrenamtlich einzubringen so vielfältig wie die Menschen selbst. Vom Gassi gehen mit Hunden aus dem Tierheim über das Verteilen von Lebensmitteln bei der Tafel bis hin zu den vielen Helfenden in den unterschiedlichen Sportvereinen, gibt es viele Möglichkeiten sich zu engagieren. 

    Einige Menschen tun dies viele Stunden im Monat und in der Regel ohne dafür bezahlt zu werden. Manchmal gibt es kleine Aufwandsentschädigungen, manchmal ein Dankeschön in anderer Form. Wertschätzung erfahren diese Menschen durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit auf unterschiedlichste Art und Weise. 

    Auch unter den jungen Menschen, gemeint sind hier Jugendliche und junge Erwachsene bis 26 Jahre, engagieren sich bereits viele schon in ihrer Freizeit. Aus den unterschiedlichsten Motivationen heraus, sorgen sie durch ihre Mitarbeit in Vereinen, Verbänden und Initiativen dafür, dass viele dieser teilweise schon lange existierenden Organisationen von ihnen gestützt und getragen werden. 

    Hierzu gehört auch die Kinder- und Jugendarbeit. Insbesondere hier ist es so, dass ein breites Angebot von Freizeitaktivitäten und Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche in unserer Stadt nur durch das Engagement junger Ehrenamtlicher vorgehalten werden kann. Vielfältige Kinder- und Jugendgruppen werden durch junge Ehrenamtliche betreut, angeleitet und beaufsichtigt. In der Jugendfeuerwehr, in Kirchengemeinden und Sportvereinen, im Rahmen von Musikgruppen oder beim Jugendtheater bis hin zu den Jugendhäusern betätigen sich junge Menschen im Rahmen von Aktionen und Ferienmaßnahmen und leisten damit einen wertvollen Beitrag in unserer Stadt und unserer Gesellschaft.

    Vor diesem Hintergrund ist es der Stadt Minden schon seit vielen Jahren ein besonderes Anliegen das Engagement vor allem dieser jungen Menschen gesondert hervorzuheben. Im Jahr 2014 wurde kreisweit das Jahr des Ehrenamtes mit dem „Goldenen E“ (www.das-goldene-e.de) ausgerufen, um mit Öffentlichkeitsarbeit, Qualifizierungsmaßnahmen und Dankeschön-Aktionen jungen Ehrenamtlichen deutlich zu machen „Bleibt dabei Macht weiter so!“. Dieses große Projekt war der Anstoß für eine alle zwei Jahre wiederkehrende Ehrung junger Menschen, die sich in der Kinder- und Jugendarbeit durch ihren Einsatz und ihr Engagement besonders hervorgetan haben.

    In diesem Jahr muss aufgrund der Pandemie die Veranstaltung mit einem Programm und der feierlichen Urkundenübergabe ausfallen. Dennoch will es sich das Jugendamt der Stadt Minden nicht nehmen lassen, auf das Engagement der jungen Menschen in Minden hinzuweisen. Denn sowohl vor als auch während der Corona-Krise haben sich diese für die Kinder und Jugendlichen ihrer Vereine, Verbände und Institutionen eingesetzt. Also gibt es mehr als ausreichend Gründe, um auch in diesem Jahr im Sinne des „goldenen E’s“ wieder die Aufmerksamkeit auf viele großartige junge Menschen zu lenken. 

    Daher bittet der Bereich Jugendarbeit/Jugendschutz der Stadt Minden um Nennungen von jungen Ehrenamtlichen, die eine Urkunde für ihr Engagement erhalten sollen. Die Bedingungen für eine Ehrung sind das aktive Ausüben einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit in Minden innerhalb der vergangenen zwei Jahre und die Teilnahme an einer Qualifizierung zur Gruppenbetreuung. Die zu Ehrenden sollten nicht älter als 26 Jahre sein.

    Wer jemanden benennen möchte oder Fragen hat, kann sich an den Bereich Jugendarbeit/Jugendschutz der Stadt Minden wenden - Ansprechpartnerin ist Jana Lüdeking (0571 89-473; E-Mail: ).

    Für jede*n gibt es eine spannende Aufgabe und einen geeigneten Platz. Wer unsicher ist, wo dieser sein könnte, aber grundsätzlich an der Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen interessiert ist, kann auf der Homepage des Freizeitmitarbeiterclubs Minden (FMC) e.V. weitere Informationen zu einer Jugendleiterausbildung, die zur Betreuung befähigt, finden.

    Zudem werden auf dem Instagram-Kanal des FMC ab dem 5. Dezember eine Woche lang Videos veröffentlicht, die von Ehrenamtlichen in den Jugendhäusern der Stadt Minden gedreht wurden. In wenigen Sekunden erzählen sie von ihren unterschiedlichen Erfahrungen und warum sie immer noch ehrenamtlich tätig sind. Vorbei schauen lohnt sich.

    Info:
    Seit 2017 haben jedes Jahr rund 60 junge Menschen aus Minden nach der Teilnahme an einem Grundkurs die Jugendleitercard (Juleica) beantragt und sind nun umfassend qualifiziert, um Kinder- und Jugendgruppen zu leiten. Allein in den städtischen Sommerferienspielen engagieren sich jährlich über 120 Jugendliche und junge Erwachsene. Im Jahr 2019 leisteten Ehrenamtliche im Kinder- und Jugendkreativzentrum knapp 25.000 Stunden Arbeit.

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.