Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Minden gestalten

Eisblockwette in Minden

Vom 21. Mai bis zum 07. Juni 2021 mitmachen und gewinnen!

  • Rund 70 Prozent des Energieverbrauchs in privaten Haushalten macht nur die Raumwärme aus. In diesem Sektor liegt damit ein sehr großes Energie- und CO2-Einsparpotenzial. Um zu veranschaulichen, wie wichtig eine gute Wärmedämmung sowohl für das Klima als auch für den eigenen Geldbeutel ist, fandin Minden vom 21. Mai bis zum 07. Juni die sogenannte Eisblockwette statt.

    Hier bekommen Sie einen Eindruck vom Start der Eisblockwette am 21. Mai:

    Video Start Eisblockwette

    Wie funktioniert die Wette?

    Zwei von außen identische Modellhäuser werden am 21. Mai 2021 auf der Wiese an der Bruchstraße Ecke Breitenbachstraße (zwischen der Bruchstr. 6 und der Breitenbachstr. 9) aufgestellt und mit der gleichen Menge Eis befüllt. Dazu wurden jeweils rund 200 Liter Wasser gefroren. Eines der beiden Häuser ist optimal gedämmt und mit einer energetisch wertvollen Dreifach-Verglasung ausgestattet, das andere Haus ist ungedämmt. Bis zum 7. Juni 2021 sind beide Häuschen Wind und Wetter ausgesetzt. Das Eis im Innern wird nach und nach schmelzen, bei dem ungedämmten Haus schneller als bei dem hervorragend gedämmten Haus.

    Jetzt sind Sie gefragt!

    Wie viele Liter Eis werden im genannten Zeitraum jeweils im ungedämmten und gedämmten Haus schmelzen? Wie groß ist der Unterschied (Differenz)?

    Es winken tolle Preise:

    1. Platz: Eine Thermografieaufnahme für ein Ein- oder Zweifamilienhaus inkl. persönlicher Erläuterung
    2. Platz: Gutschein für ein Wochenende mit einem E-Auto von MindenGO, gesponsert von der MK Autovermietung GmbH
    3. Platz: Gutschein für eine Beratung der Verbraucherzentrale NRW inkl. Überraschungspaket
    4. - 10. Platz:  jeweils das Buch "Kleine Gase – Große Wirkung" von Christian Serrer und David Nelles


    Auflösung der Wette und Online-Vortrag am 10. Juni 2021

    Am 07. Juni haben Klimaschutzmanagerin Inna Sawazki und Quartiersmanager der Rechten Weserseite Erik Hasse das Schmelzwasser aus beiden Häusern abgelassen und mittels einer Wasseruhr gemessen, wie viel des Eises im Aktionszeitraum geschmolzen ist. 

    Die Aktion Eisblockwette endet am 10. Juni um 18:00 Uhr mit dem Online-Vortrag "Wetten, dass sich dämmen lohnt?!" von der Verbraucherzentrale NRW, in dem Inna Sawazki das Ergebnis der Eisblockwette vorstellen und Energieberaterin Kerstin Pahnke einen informativen Einblick und wertvolle Tipps zum Thema Wärmedämmung geben werden.

    Der Vortrag ist kostenlos. Anmelden können Sie sich per Mail an Frau Sawazki () oder an Frau Pahnke ().

    Fotogallerie

    • Teilnahmebedingungen

      Zur Teilnahme berechtigt sind natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Ausgenommen sind Mitarbeiter*innen der Stadt Minden. Die Teilnehmenden bestätigen durch das Ausfüllen der Teilnehmerkarte die Richtigkeit ihrer Angaben und erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von ihnen gemachten Personenangaben für die Dauer des Gewinnspiels von der Stadt Minden und von beauftragen Dritten elektronisch verarbeitet werden dürfen. Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten werden die datenschutzrechtlichen Regelungen (DSGVO, DSG NRW) eingehalten

      Wetten werden nur vom 21. Mai bis zum 7. Juni 2021, 12:00 Uhr mittags (Eingang) angenommen.

      Sollte das genaue Ergebnis nicht erraten werden, gewinnt das dem tatsächlichen Ergebnis nächstliegende. Bei mehreren richtigen oder dem tatsächlichen Ergebnis nächstliegenden Lösungen entscheidet das Los. Pro Person kann nur einmal an der Verlosung teilgenommen werden. Die Gewinner werden bis zum 31. Juli 2021 schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    • ALTBAUNEU in Minden-Lübbecke

      Der Kreis Minden-Lübbecke ist Mitglied im landesweiten Netz ALTBAUNEU, das zu Themen rund um Energieeffizienz im Gebäude informiert. Es wird vom Wirtschaftsministerium NRW unterstützt und durch die EnergieAgentur.NRW koordiniert. 

      Die Kampagne ist eine Sanierungs-Initiative für Kommunen und Kreise in NRW. Das Projekt hilft Kreisen und Kommunen dabei, die Vorteile einer energetischen Sanierung von Ein- und Zweifamilienhäusern zu vermitteln. Damit können sie sich in ihrer Region als kompetente lokale Anlaufstelle etablieren und die „Sanierungsquote“ steigern. 

      Dazu entwickeln die Fachleute der EnergieAgentur.NRW gemeinsam mit den Kommunen und Kreisen Informationen und öffentlichkeitswirksame Aktionen zur energetischen Gebäudemodernisierung. Anschließend können sie diese Angebote für ihre Bürgerinnen und Bürger kostenfrei nutzen. Die teilnehmenden Kreise und Kommunen erscheinen dabei als Absendende der Informationen und können sich so als fachkundige Ansprechstelle ausweisen. 

      Auf dem Portal finden sich lokale Informationen beispielsweise zu Handwerksbetrieben. Dabei ist der Internetauftritt ein wichtiger Baustein. Auf dem Portal werden lokale Informationen (lokale Förderung, Aktionen/Veranstaltungen, Beratungsangebote, Datenbank lokaler Handwerksbetriebe, Architekturbüros, Energieberatungen etc.) gebündelt dargestellt. Die EnergieAgentur.NRW liefert zusätzlich stets aktuelle fachliche Bau- und Förderinformationen.

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.