Bürger, Service, Politik

Das Wahlbüro bereitet die Wahlen vor.

Stadt Minden

Im Mai und im September 2017 wird gewählt.

Stadt Minden

Viele Bürger*innen geben per Briefwahl ihre Stimme ab.

Stadt Minden

Die Briefwahlbögen werden gezählt.

Stadt Minden

Der Stimmzettel ist zweieinhalb DIN-A-4-Seiten lang

Wahlen 2017

In diesem Jahr wählen die Einwohnerinnen und Einwohner in NRW einen neuen Landtag. Für die Wahl werden noch Wahlhelfer*innen gesucht.

  • Der Landtag wird am Sonntag, 14. Mai 2017, in Nordrhein-Westfalen gewählt. In Minden sind rund 62.000 Bürger*innen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr wahlberechtigt. Die 53 Wahllokale im Stadtgebiet sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

    Die Stadt Minden hat jetzt die Wahlbenachrichtigungsbriefe für die am 14. Mai stattfindende Landtagswahl 2017 herausgeschickt. Damit kann ab sofort auch Briefwahl beantragt werden. Für die Beantragung eines Wahlscheines gibt es drei Möglichkeiten: Online über den Link rechts in der Box, schriftlich mit Ausfüllen des zugesandten Antrages (auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes), der in einen frankierten Umschlag gesteckt werden muss, oder auch persönlich im Wahlbüro, Großer Domhof 2 (Eingang Bürgerbüro). Hier können die Unterlagen gegen Vorlage des Personalausweises abgeholt werden. Es kann aber auch gleich direkt vor Ort gewählt werden.

    Wer für eine andere Person einen Wahlscheinantrag abgibt und für die Person mitnehmen will, muss eine entsprechende schriftliche Vollmacht vorlegen. Diese ist ebenfalls auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes zu finden.

    Wer bis 24. April keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten hat, kann sich an das Wahlbüro im Rathaus wenden. Das Wählerverzeichnis wird vom 24. April bis 28. April im Wahlbüro (Eingang Großer Domhof 2) ausgelegt. Die Einsichtnahme ist zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros möglich.

    Jeder Wahlberechtigte hat zwei Stimmen. Bei der Erststimme stehen im Wahlbezirk 89 sieben Direktkandidatinnen bzw. –kandidaten zur Auswahl. Deutlich länger ist die Liste bei den Parteien (Zweitstimme). Hier wurden vom Landeswahlleiter insgesamt 31 zugelassen. Minden gehört zusammen mit Porta Westfalica zum Wahlkreis 89, Minden-Lübbecke II.

    • Wahlhelfer*innen gesucht

      2017 werden für die Besetzung der Wahllokale und der Vorstände für die Briefwahl rund 600 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gebraucht. Interessierte Bürger*innen ab 18 Jahre, die ihren Wohnsitz in Minden haben und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, können sich ab sofort beim „Projekt Wahlen“ telefonisch unter 0571 89-290 oder unter der E-Mail-Adresse melden.

      Anmeldevordrucke liegen im Bürgerbüro der Stadt Minden, Großer Domhof 2, 32423 Minden sowie an der Information in der Bürgerhalle des Rathauses aus. Interessierte können aber auch das Internetformular (siehe unten) nutzen.Das Landesministerium für Inneres hat die wichtigsten Informationen für Wahlhelfer*innen in einem Video zusammengestellt.

  • Anmeldeformular für Wahlhelfer*innen

    Ich erkläre mich bereit, bei folgenden Wahlen als Wahlhelfer*in tätig zu sein.

    Bitte füllen Sie alle mit * markierten Pflichtfelder aus.

  • © 2016 Stadt Minden