Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Vortrag zur Sonderausstellung „Vogelfänger, Venntüten und Plaggenstecher“

17. Mai 2017 | Minden. Das Mindender Museum lädt zu einem interessanten Vortrag über das Leben und Arbeiten eines Naturschützers ein.

  • Dr. Bernd Tenbergen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Museum für Naturkunde Münster und Kurator der aktuellen Sonderausstellung im Mindener Museum, gibt in seinem Vortrag spannende Einblicke in Leben und Arbeit des Naturschützers und leidenschaftlichen Fotografen Hermann Reichling (1890-1948).

    Als er vor mehr als 100 Jahren begann, mit seiner Plattenkamera die Landschaften Nordwestdeutschlands zu fotografieren, sahen Natur und Tierwelt noch anders aus als heute. Reichling hinterließ auf ca. 9000 Glasplatten einzigartige fotografische Zeugnisse. Doch er interessierte sich nicht nur für Natur und Tierwelt. Zu sehen sind auch Vogelfänger, die mit Hilfe von Lockvögeln Singvögel zum Verkauf auf dem Markt gefangen haben, Besenbinder und anderes „fahrendes Volk“. Hermann Reichlings Glasplatten wurden in den letzten Jahren digitalisiert, um sie der Nachwelt zu erhalten. Auch auf diesen Aspekt wird Dr. Tenbergen eingehen.

    Der Vortrag am Dienstag, 23. Mai beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.
    Von 18 bis 19 Uhr besteht die Möglichkeit, die Ausstellung zum halben Eintrittspreis anzuschauen. Zur Ausstellung ist ein Begleitband erschienen, der im Museumsshop erhältlich ist. Die Sonderausstellung endet am Sonntag, 28. Mai.

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.