Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Interaktiver Veranstaltungs-Vortrag in der Stadtbibliothek Minden

4. Oktober 2018 | Minden. Humorvoll und leidenschaftlich, provokativ und poetisch zeigt die Dipl. Rezitatorin Anna Magdalena Bössen, was in unserer kulturellen Wurzel für kreatives Potenzial und ungenutztes Wissen steckt.

  • Unsere Welt ist komplex, die Anforderungen an das Individuum wachsen zu einer permanenten Herausforderung – und es wird für den Einzelnen immer schwieriger, die großen Zusammenhänge im Blick zu behalten. Die Sehnsucht nach ideellen Werten und philosophischen Auseinandersetzungen wächst parallel zu den Forderungen unserer Zeit. Wir brauchen die Poesie, wir brauchen den Mut, wir brauchen Utopien, weil wir Veränderungen brauchen. Zum Glück müssen wir das Rad nicht neu erfinden, wir leben im „Land der Dichter und Denker“: Gelänge es Annette von Droste-Hülshoff mittels Vernetzung ihrem Turm zu entfliehen? Was würde Goethe von Selbstmarketing halten? Wie würde eine Revolution der Dichter im Jahr 2018 aussehen? Dabei geht es keinesfalls um einen Blick zurück, sondern um einen poetischen Ausblick: Was können wir lernen von dem, was wir eigentlich schon wissen? "Ich setzte den Fuß in die Luft und sie trug." (Hilde Domin)

    Humorvoll und leidenschaftlich, provokativ und poetisch zeigt die Dipl. Rezitatorin Anna Magdalena Bössen, was in unserer kulturellen Wurzel für kreatives Potenzial und ungenutztes Wissen steckt. Dabei geht es ihr nicht um einen Blick zurück, sondern nach vorn – um einen poetischen Ausblick: welche Alternativen gibt es zu unserer gelebten Realität? Wie können Träume und Utopien unsere Zukunft gestalten? Eine Veranstaltung von Stadtbibliothek und Lingua e.V.     

    25. Oktober 2018 19.30 Uhr "Dichter dran" mit Anna Magdalena Bössen
    Ein interaktiver Veranstaltungs-Vortrag – unterhaltsam und humoristisch untermalt mit Bildern, Musik und Rezitationen.
    Ort: Stadtbibliothek Minden
    Eintritt: 8 Euro (Vorverkauf in der Stadtbibliothek)

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.