Foto: Jugendfreizeit Minden

Für die Sommerferien noch nichts geplant? – Es gibt Restplätze bei den Ferienfreizeiten

8. Februar 2019 | Minden. Wer Lust auf eine spannenden Reise nach Spaniern, Italien oder Kroatien hat, der kann sich jetzt noch anmelden.

  • Für das umfangreiche Freizeitprogramm sind noch Plätze frei. Besonders für die Ziele Calella (Spanien), Medulin (Kroatien) und Marina Julia (Italien) werden noch Anmeldungen entgegengenommen. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei, ob Sonnenbaden an einem der zahlreichen Strände, spannende Städtetouren oder sportlich aktiv bei Mountainbike- und Schnorcheltouren oder beim Wind- und Kitesurfen, können die Teilnehmenden ihren Urlaub gestalten. Die Freizeiten richten sich an alle Interessierte im Alter von 13 bis 15 und 16 bis 18 Jahren.

    Freizeiten Minden ist ein gemeinsames Angebot vom Verein Jugendfreizeit Minden, der Stadt Minden (Bereich Jugendarbeit/Jugendschutz), der Stadt Porta Westfalica (Jugendpflege) und der Stadt Rahden (Jugendförderung). Der Verein Jugendfreizeit Minden ist der Nachfolgeverein des Jugendring Minden und konzentriert sich auf die Durchführung von Ferienfreizeiten und Städtetouren. Die in diesem Verein engagierten Ehrenamtlichen können auf zahlreiche Erfahrungen in der Jugendarbeit zurückgreifen und erhalten durch ihr Engagement die jahrzehntelange Tradition des Jugendrings Minden, nach dessen Auflösung zum Ende des letzten Jahres, in der Freizeitarbeit am Leben. Vielfältige Qualifikationen und ein großer Wissensschatz des Organisationsteams sorgen dafür, dass sich das Freizeitprogramm des Vereins Jugendfreizeit Minden von zahlreichen Angeboten anderer, vor allem kommerzieller, Anbieter positiv abhebt.

    Detaillierte Informationen zu den einzelnen Ferienfreizeiten gibt es unter www.jugendfreizeit-minden.de oder beim Jugendamt der Stadt Minden, Bereich Jugendarbeit/Jugendschutz unter der Rufnummer 0571/89 257. Anmeldungen können ebenfalls online über die Homepage des Vereins oder unter der angegeben Telefonnummer vorgenommen werden.

  • © 2016 Stadt Minden