Mathe im Mindener Museum

Foto: Mindener Museum

Matheworkshop im Mindener Museum für städtische Grundschulen

12. Februar 2019 | Minden. Die Modelle Leonardo da Vincis, die derzeit im Mindener Museum ausgestellt werden, werden aktiv in den Workshop einbezogen und die Technik gemeinsam mit den Teilnehmern*innen in die heutige Welt übertragen.

  • Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung des Mindener Museums „Da Vinci 500 – bewegende Erfindungen“ findet am Montag, 25. Februar und am Dienstag, 26. Februar ein Matheworkshop für besonders talentierte Schüler*innen statt. Das kostenfreie Angebot richtet sich an Schüler*innen der 3. und 4. Klasse der städtischen Mindener Grundschulen und der PRIMUS-Schule.

    In dem Workshop „Rund um den Kreis“ entwickeln Kinder der 3. und 4. Jahrgangsstufe ein Gefühl für Zusammenhänge der Größen im Kreis: Radius, Durchmesser, Umfang, Fläche. Sie verstehen, welche Rolle die sagenumwobene Kreiszahl „pi“ spielt und warum man z.B. in den Einstellungen des digitalen Fahrradtachos für einen 26-Zoll-Reifen die Zahl 2073 eintragen muss. Der handlungsorientierte Workshop wird von Dr. Thorsten Jungmann, Professor für Technikdidaktik an der FH Bielefeld, und dem DA VINCI-Team der FH Bielefeld durchgeführt. Die Modelle Leonardo da Vincis, die derzeit im Mindener Museum ausgestellt werden, werden aktiv in den Workshop einbezogen und die Technik gemeinsam mit den Teilnehmern*innen in die heutige Welt übertragen.

    Jede Schule kann zwei Kinder anmelden, die dann am Montag, 25. Februar oder am Dienstag., 26. Februar in der Zeit von 15 Uhr bis 17 Uhr im Mindener Museum an dem besonderen Angebot teilnehmen können. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 10 Kinder begrenzt. Um Anmeldung wird unter 0571-9724020 oder gebeten. Die Anmeldung soll über die Klassenlehrer*innen bzw. die Schule erfolgen. Anmeldeschluss ist der 15. Februar.

  • © 2016 Stadt Minden