Ehrenamtliche aus dem Quartier legen Hochbeete an

7. August 2020 | Minden. Das Projekt konnte mit Unterstützung aus dem Quartiersfonds für Bärenkämpen umgesetzt werden. Jetzt werden Interessierte für das Bepflanzen gesucht.

  • Kräftig Hand angelegt haben jetzt Mitglieder der Pfarrgemeinde St. Ansgar und weitere Einwohner*innen aus dem Stadtbezirk Bärenkämpen. Ziel der Aktion am vergangenen Samstag (1. August) war es, zwei Hochbeete anzulegen, die künftig allen Bürgerinnen und Bürgern aus dem Quartier zur Verfügung stehen sollen. Für die noch anstehende Pflanzaktion werden Interessierte gesucht. Es sollen Kräuter und Gemüse gesät beziehungsweise gepflanzt werden.

    „Coronabedingt musste das Projekt leider später starten als vorgesehen“, berichtet Quartiersmanager Robin Flohr, der bei der Aktion mit dabei war. Geplant war diese ursprünglich für das Frühjahr. „Dann hätten wir jetzt schon etwas ernten können“, so Flohr. Die Ehrenamtlichen haben „bei bestem Wetter und mit viel Spaß“ die Hochbeete zusammengesetzt und eingerichtet.

    Die Anregung für das Projekt kam aus der Katholischen Kirchengemeinde St. Ansgar. Diese hatte einen Antrag zur Förderung aus dem Quartiersfonds Bärenkämpen gestellt. Der Antrag wurde vom Beirat am 8. Oktober 2019 positiv beschieden. Der Quartiersfonds wurde vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Minden mit Mitteln bestückt. Ab 2020 findet die Finanzierung ausschließlich aus städtischen Mitteln statt. Gefördert werden Projekte im Quartier und für die Menschen in Bärenkämpen.

    Die Hochbeete sollen ein Treffpunkt werden. „Die Menschen aus dem Quartier sollen beim Bepflanzen, der Pflege und bei der Ernte ins Gespräch kommen“, wünscht sich die Leiterin des Quartiersmanagements, Ute Hildebrandt. Die Beete sollen nun von Bürgern, Ehrenamtlichen und Mitgliedern des Kleingartenvereins gemeinsam bepflanzt und künftig für Kochprojekte im Begegnungszentrum sowie für Gesundheitsaktionen genutzt werden.

    „Grün und gesund“ soll es weitergehen. Für die Pflanzaktion werden noch weitere Helfer*innen gesucht. Interessierte Menschen aus dem Stadtbezirk Bärenkämpen, die Interesse haben mitzuwirken, können sich im Begegnungszentrum Bärenkämpen melden (Telefon 38874936). Die Quartiersmanager Robin Flohr und Elke Ruhe-Hartmann freuen sich auf Rückmeldungen.

    Für die Hochbeete hat Europal die Holzkonstruktion gespendet. „Daher geht ein besonderer Dank an das Unternehmen Europal für die Spende und auch an die Pfarrgemeinde St. Ansgar sowie den Kleingartenverein Bärenkämpen für die Unterstützung bei diesem Projekt“, so Robin Flohr und Ute Hildebrandt abschließend.

    Pressestelle der Stadt Minden, Susann Lewerenz, Telefon 0571 89204,

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.