Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Öffentlichkeitsbeteiligung bei Neuaufstellung des Regionalplans OWL

19. November 2020 | Minden. Fünf Monate lang können alle Bürgerinnen und Bürger eine Stellungnahmen abgeben.

  • Vom 1. November bis zum 31. März 2021 (24 Uhr) läuft das Beteiligungsverfahren für die Neuaufstellung des Regionalplans OWL. Fünf Monate lang können alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Städte und Gemeinden, die in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen, wie z. B. Fachbehörden, aber auch Kammern und Nichtregierungsorganisationen in der Region, eine Stellungnahmen abgeben.

    Die Planungsunterlagen werden öffentlich ausgelegt. Sie können online auf der Homepage der Bezirksregierung Detmold abgerufen werden. Darüber hinaus nimmt die Regionalplanungsbehörde auch die Belange von Personen in den Blick, die keinen oder keinen ausreichenden Zugang zum Internet haben. Um Einsicht in die Planungsunterlagen nehmen zu können, steht ein Bürocontainer im oben genannten Zeitraum auf dem Gelände der Bezirksregierung bereit. Dort können auch Stellungnahmen abgegeben werden: Bezirksregierung Detmold, Dezernat 32 – Regionalentwicklung – Leopoldstraße 15, 32756 Detmold, Tel.: 05231-713299.

    Die Unterlagen können zu den allgemeinen Öffnungszeiten eingesehen werden. Um Vorankündigung zum Zwecke des Hygieneschutzes wird allerdings gebeten: telefonisch unter 05231 – 713299, per E-Mail an: , schriftlich an Bezirksregierung Detmold, Regionalplanungsbehörde Dezernat 32, Leopoldstraße 15, 32756 Detmold. Darüber hinaus ist eine Einsichtnahme in die Beteiligungsunterlagen auch bei der Landrätin des Kreises Minden-Lübbecke, Portastraße 13, 32423 Minden, Telefon 0571 807-0, möglich. Auch hier ist eine vorherige Terminabsprache notwendig.

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.