Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Bürger, Service, Politik

Bürgerservice

Der kurze Weg zur Hilfe bei der Stadtverwaltung - Dienstleistungen, Ansprechpartner*innen und notwendige Formulare finden Sie hier.

  • / Wohnsitz abmelden

    Leistungsbeschreibung

    Die Abmeldung einer Wohnung bei der Meldebehörde ist nur erforderlich, wenn nach dem Auszug aus einer Wohnung keine neue Wohnung in Deutschland bezogen wird. Dies ist z.B. der Fall, wenn der Wohnsitz in das Ausland verlegt wird oder eine Nebenwohnung aufgegeben wird.

    An wen muss ich mich wenden?

    An das örtlich zuständige Bürgerbüro.

    Welche Unterlagen werden benötigt?

    Wohnungsgeber bzw. Wohnungseigentümer müssen den Mieterinnen und Mietern den Auszug schriftlich bestätigen. Die ausgefüllte und unterschriebene Wohnungsgeberbestätigung ist bei der Abmeldung in der Meldebehörde vorzulegen.

    Erfolgt die Abmeldung nicht persönlich, sondern durch einen Bevollmächtigten, so ist das Formular „Abmeldung bei der Meldebehörde“ von der meldepflichtigen Person auszufüllen und zu unterschreiben.

    Welche Fristen muss ich beachten?

    Eine Abmeldung ist frühestens eine Woche vor dem Auszug möglich, sie muss innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug bei der Meldebehörde erfolgen.

    Was sollte ich noch wissen?

    Wer in das Ausland umzieht, kann bei der Abmeldung künftig bei der Meldebehörde seine Anschrift im Ausland hinterlassen. Die Auslandsanschrift wird dann im Melderegister gespeichert. In diesem Fall kann die Behörde z.B. im Zusammenhang mit Wahlen mit der Bürgerin oder dem Bürger Kontakt aufnehmen.
    Die Abmeldung einer Nebenwohnung erfolgt künftig nur noch bei der Meldebehörde, die für die Hauptwohnung zuständig ist.

    Zuständige Mitarbeiter

    Zugeordnete Abteilungen

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.