Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Minden gestalten

Interessenbekundungsverfahren

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Interessenbekundungsverfahren für städtische Grundstücke. 

  • Ein wichtiger Baustein im März 2017 vom Rat der Stadt Minden beschlossenen Handlungskonzept Wohnen ist der Einstieg in die Bodenbevorratung von Grundstücken und die spätere gezielte Weitergabe an Interessenten im Wohnungsbau.

    Wir prüfen, ob Grundstücke im Stadtgebiet sich für eine mögliche Wohnungsbauentwicklung eignen. Dabei berücksichtigen wir das Handlungskonzept Wohnen und stadtplanerische Grundsätze. Ergeben sich dabei Chancen für eine planerische Umsetzung, werden unter Einbeziehung der politischen Fachgremien Kaufverhandlungen mit den Eigentümern der Grundstücke aufgenommen.

    Wenn die Grundstücke erworben wurden, wird, zumeist bei größeren Grundstücken, ein Bebauungsplanverfahren unter öffentlicher Beteiligung zur planungsrechtlichen Absicherung einer späteren Wohnbebauung gestartet.

    Die zielorientierte Weitergabe der Grundstücke an Bauinteressenten erfolgt dann nach folgendem Schema.

  • Die Grafik zeigt den Ablauf eines Interessenbekundungsverfahrens.

  • Neben dem Erwerb von Grundstücken werden auch bereits stadteigene Grundstücke oder Grundstücksteile, wie z.B. im Falle des Grundstücksareals der „ehemaligen Grundschule Dützen“, überprüft, ob ein Konzeptvergabeverfahren sinnvoll ist. Anschließend wird für jede Situation ein örtlich begründetes Anforderungsprofil für die Vergabe der Grundstücke erarbeitet.  

  • Geplante und abgeschlossene Verfahren

  • Baugebiet  B-Plan 925 „Alte Grundschule Dützen“

    Status: abgeschlossen; Verkauf 2018 einer ausgewiesenen Teilfläche für ein integratives Wohnbauprojekt; Die Bauphase wurde im Oktober 2020 abgeschlossen.  Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Diakonie Stiftung Salem.

    Grundstücke Rampenloch in der Oberen Altstadt Minden

    Das Verfahren befindet aktuell im letzten Verfahrensschritt, nachdem drei Interessenten für das Areal ihre vorgelegten Konzepte in einem Zeitrahmen von 5 Monaten in einem zweiten Schritt weiter konkretisieren konnten. Die Ergebnisse dazu können im Ratsinformationssystem eingesehen werden.  Ein Interessent hat nun, mit dem gefassten Beschluss im Ausschuss für Städtebau, Bauen und Verkehr im Januar 2021, die Möglichkeit sein Konzept weiter auszuarbeiten. Weiteres unter Pressemitteilungen oder auf dieser Seite unter Pressemitteilungen. 

     Baugebiet B-Plan 936 i.A. „Nördlich Sportplatz Mittelweg-Westliche Beethovens

    Der Ausschuss für Bauen, Wohnen und Verkehr beschloss im November 2019 für das Areal einen Bebauungsplan aufzustellen. Als nächster Schritt erfolgte im Oktober/November 2020 die vorzeitige Bürgerbeteiligung mit dem Bebauungsplanvorentwurf des Planungsbüros Wolters und Partner. Die Interessenbekundung für die Grundstücke des geplanten Baugebietes erfolgt in diesem Fall parallel zu einem Bebauungsplanverfahren. Der erste Schritt zum Verfahren wurde mit der Vorstellung im Ausschuss für Bauen, Wohnen und Verkehr Anfang Oktober 2020 abgeschlossen. Der Bewerber hat nun die Möglichkeit sein Konzept zur Bebauung weiter auszuarbeiten. Weiteres unter Pressemitteilungen oder auf dieser Seite unter Pressemitteilungen. 


  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.